U-Bahnhof Hauptbahnhof (U4, U5)

Eröffnet: 10. März 1984

Der U-Bahnhof Hauptbahnhof der Linien U4 und U5 liegt unter der Bayerstraße südlich des Hauptbahnhofes. Er wurde komplett in Eigenregie des U-Bahn-Referates erstellt.

Der Planungsname dieses Bahnhofs war "Hauptbahnhof Süd". Heute trägt er den selben Name wie sein Pendant der Linien U1/U2, zur Unterscheidung wird er jedoch intern als "Hauptbahnhof (oben)" geführt, da seine Bahnsteige über denen der älteren Strecke liegen.

Er ist am östlichen Ende über ein Zwischen­geschoss mit dem darunter­liegenden viergleisigen Bahnhof der U1 und U2 verbunden, ebenso gelangt man über Treppen ins Sperren­geschoss unter dem Bahnhofplatz.
Am westlichen Ende befindet sich ein Aufgang zum Sperren­geschoss, über das der Südeingang des Hauptbahnhofs erreicht werden kann, hier existiert auch ein Lift, mit dem das Sperrengeschoss erreicht werden kann.

Gestalterisch nehmen die silbernen Wände Referenz zum U1/U2-Bahnhof, jedoch sind sie hier tunnelartig nach innen gebogen, um wie die anderen Innenstadt-Bahnhöfe der U4/U5 den runden Tunnelcharakter zu verstärken.

Die Beleuchtung ist quadratisch zwischen den Aussteifungs­streben der Zwischen­decke eingefasst. Der säulenlose Bahnsteig liegt in einer leichten Kurve, was ihn in den End­abschnitten, in denen breite Treppen den meisten Platz am Bahnsteig einnehmen, unübersichtlich macht.

Das Sperren­geschoss unter der Bahnhofplatz wurde in den Jahren 2012 bis 2014 komplett renoviert und dabei grundlegend umgestaltet. Die Laden­passagen wurden dabei an die Seiten des Bauwerks verschoben und die Verkehrsflächen in der Mitte klarer strukturiert. Die helle Gestaltung der neuen Verteiler­ebene hebt sich dabei vom deutlich dunkleren Grau der ursprünglichen Gestaltung ab.

Weitere Bilder